Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bahn mit gutem ersten Halbjahr 2010

28.07.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Die Bahn ist auf einem guten WegDie Deutsche Bahn AG ist mit den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres sehr zufrieden. Insbesondere das Güterverkehrs- und Logistikgeschäft konnte sich durch die konjunkturelle Erholung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich verbessern. Der Umsatz betrug 16,1 Milliarden Euro, 1,8 Milliarden Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn stieg auf 846 Millionen Euro.

Bahnchef Grube sieht das Unternehmen „zurück auf Wachstumskurs“. Im gleichen Zeitraum wurde die Verschuldung um 151 Millionen Euro auf 14,9 Milliarden Euro gesenkt. Ab dem kommenden Jahr muss die Bahn ihrem Eigentümer, der Bundesrepublik Deutschland, eine jährliche Dividende in Höhe von 500 Millionen Euro zahlen.

Im ersten Halbjahr verzeichnete die Bahn etwa 1,36 Milliarden Fahrgastfahrten. Das sind rund 13,3 Millionen mehr als im 2009. Diese Steigerung ist aber auf höhere Marktanteile bei DB Stadtverkehr zurückzuführen, auf der Schiene konnte man im Fernverkehr zwar eine leichte Steigerung verzeichnen, musste im Nahverkehr aber auf Fahrgäste verzichten.

Der in Deutschland politisch gewollte Nahverkehrswettbewerb sorgt dafür, dass die Bahn in der Heimat weniger Fahrgastfahrten verzeichnen kann, weil viele Linien von anderen Bahnunternehmen gefahren werden. Vor diesem Hintergrund verteidigte Bahnchef Grube noch einmal die umstrittene Übernahme des britischen Arriva-Konzerns. Nur so „können wir uns im Konsolidierungsprozess der europäischen Verkehrsmärkte auch dann erfolgreich behaupten, wenn wir im inländischen Geschäft Marktanteile verlieren.“

Im Güterverkehr wurden 52,6 Milliarden Tonnenkilometer geleistet, was einer Steigerung von 18,8% entspricht. Diese Zuwächse machen sich auch bei DB Netz bemerkbar, die Nachfrage stieg um 2,9% auf 508,5 Millionen Trassenkilometer. Außerdem stieg die Zahl der Mitarbeiter um etwa 3.000 auf rund 240.000 Personen.

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.