Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn Berlin: „Coladose“ darf wieder fahren

23.06.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

485er Triebzug der S-Bahn BerlinWie die Berliner Zeitung und der Rundfunk Berlin-Brandenburg übereinstimmend berichten, dürfen die Züge der Baureihe 485, im Volksmund auch Coladose genannt, ab heute (23. Juni) wieder fahren. Im Gegenzug verpflichtete sich die zur DB gehörende S-Bahn Berlin, die angetriebenen Achsen alle 15.000 Kilometer zu überprüfen. Bereits aufgearbeitete Achsen stehen alle 10.000 Kilometer an.

Im Februar hatte das Eisenbahnbundesamt die gesamte Baureihe zwangsweise stillgelegt. Grund war u.a. dass man die gusseisernen Räder rechtswidrigerweise durch schmiedeeiserne ersetzt hatte.

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.