Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Maßnahmenpaket für bayrischen SPNV beschlossen

30.06.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Bahnhof Garmisch-PartenkirchenDer Freistaat Bayern und die Deutsche Bahn AG haben ein Maßnahmenpaket für den dortigen SPNV verabschiedet. Finanziert wird das ganze größtenteils aus den Einnahmen aus Pönalen wegen Schlechtleistungen und geringer Bedienqualität. Geld, das die DB wegen mangelhafter Leistungen zunächst verloren hat, geht nun also auf anderem Weg in den Konzern.

Dennoch ist der bayrische Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) zufrieden: „Im Bahnland Bayern erwarten die Fahrgäste zu Recht einen attraktiven Schienenpersonennahverkehr. Ich begrüße daher die Bereitschaft der am Runden Tisch beteiligten DB-Bahnunternehmen, die Qualität des bayerischen Nahverkehrs mit einem umfassenden Aktionsprogramm gezielt und nachhaltig zu steigern.“

Wesentlicher Hauptprofiteur wird die S-Bahn München sein, hier wird in eine Verbesserung der Leit- und Sicherungstechnik sowie in verbesserte Fahrgastinformationen investiert. Aber der Minister fordert auch die Bahn auf, selbst etwas zu tun: „Hier ist unternehmerische Eigeninitiative gefordert. Denn ein erfolgreicher und attraktiver Nahverkehr in Bayern liegt schließlich im Interesse aller Beteiligten. Der Freistaat, die Kunden und die Unternehmen profitieren davon gleichermaßen.“

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.