Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Infrastrukturausbau für Mannheim und Heidelberg vereinbart

25.06.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Im Knoten Mannheim soll sich was tunDer Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar, das Land Baden-Württemberg und die Deutsche Bahn AG haben heute eine Planungsvereinbarung für die Ertüchtigung der Nahverkehrsinfrastruktur zwischen den Eisenbahnknoten Mannheim und Heidelberg unterzeichnet. Ziel ist es, die zweite Ausbaustufe der S-Bahn Rhein-Neckar zu realisieren.

Mannheims Erster Bürgermeister und ZRN-Vorsitzender Christian Specht (CDU) ist zufrieden: „Das Herzstück der S-Bahn Rhein-Neckar ist im Streckenabschnitt zwischen Mannheim und Heidelberg bereits heute stark ausgelastet. Unser Ziel ist es, die Bahninfrastruktur zukunftsfähig für die Abwicklung der künftigen Verkehre auszubauen.“

Konkret soll zwischen Mannheim Hbf und Mannheim-Friedrichsfeld ein drittes Gleis gelegt werden und der Haltepunkt Mannheim-Seckenheim wird auf Kosten der Stadt Mannheim auf S-Bahnstandard gebracht. Außerdem soll ein zusätzlicher Bahnsteig im Mannheimer Hauptbahnhof gebaut werden. Zwischen Heidelberg Hbf und Heidelberg-Wieblingen ist ein viergleisiger Ausbau vorgesehen.

Die Maßnahmen sind Teil der politischen Vorgaben Rhein-Neckar-Takt 2020, Rheinland-Pfalz-Takt 2015 und Drei-Löwen-Takt. Die Fertigstellung soll Schrittweise zwischen 2015 und 2019 erfolgen.

Bild: Deutsche Bahn AG

Ein Kommentar

  1. Pingback: Mannheim - Blog - 25 Jun 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.