Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB will Fernbuslinien betreiben

20.06.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Am Bielefelder Hauptbahnhof soll der Bus startenDas Berliner Busunternehmen Bex, das zum DB-Konzern gehört, hat bei der Bezirksregierung Detmold eine Konzession über eine Fernbuslinie von Bielefeld nach Hamburg via Flughafen Hannover beantragt. Ab Oktober 2010 soll die Verbindung zweimal täglich angeboten werden und 19 Euro kosten. Das berichtet die Wirtschaftswoche.

Nach bisherigem Recht sind Fernbuslinien nur dann erlaubt, wenn die Betreiber eine „erhebliche Verkehrsverbesserung“ nachweisen können. Zwar ist eine Änderung dieser Rechtslage im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vereinbart, wie es um deren Handlungsfähigkeit aussieht, sollte allerdings bekannt sein.

Die Bex geht jedenfalls davon aus, dass die „erhebliche Verkehrsverbesserung“ vorhanden sei, denn eine „direkte und so günstige“ Verbindung zwischen dem Flughafen der Landeshauptstadt Hannover und den Hauptbahnhöfen Hannover sowie Hamburg existiere bislang nicht. Ob sie damit durchkommen ist fraglich. Erst am kommenden Donnerstag entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig darüber, ob der niedrige Preis allein ausreicht.

Dabei hat die Deutsche Bahn selbst gegen eine Entscheidung des Landes Hessen geklagt, das der Deutschen Touring eine Fernbuslinie vom Messegelände in Frankfurt am Main über Köln nach Dortmund genehmigt hat. Offensichtlich will man vorbereitet sein und selbst in den Markt einsteigen, wenn das hohe Gericht solche Genehmigungen für rechtmäßig erklärt.

Bild: Deutsche Bahn AG

Ein Kommentar

  1. Es gäbe noch ne Möglichkeit, nach heutigen STAND!! Für jeden Omnibus die mit Diesel betrieben werden , eine Ersparnis von 25% zu erlangen!!! Dann wäre der Fahrpreis noch günstiger!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.