Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Neues Betriebskonzept zur „Rheinkultur“

14.06.10 (Allgemein) Autor:Test Kunde

Am 03. Juli findet in der Bonner Rheinaue das alljährliche Festival „Rheinkultur“ statt, zu dem mehrere Tausend Besucher erwartet werden. Die Stadtwerke Bonn (SWB) gehen davon aus, dass auch dieses Jahr wieder etliche Fahrgäste zu erwarten sind. Da es in den letzten Jahren immer wieder zu Störungen im Betriebsablauf bei der Rückfahrt kam, versuchen das lokale Nahverkehrsunternehmen sein Konzept immer weiter zu verbessern. So werden mittlerweile an den Haltestellen Service- und Werkstattmitarbeiter eingesetzt und am Hauptbahnhof die Kunden durch Farben gelenkt. Bisher wurde zum Abtransport nacht ab der Haltestelle „Rheinaue“ nur im Richtungsbetrieb mit einer sehr dichten Zugfolge von etwa zwei Miunten gefahren, doch in diesem Jahr möchten die SWB auf dem Gegengleis leere Bahnen aufstellen und eventuell defekte Bahnen umfahren. Zusätzlich werden über den neuen digitalen Funk so genannte Freimeldungen der Haltestellen von Mitarbeitern gegeben, um den Stillstand der Bahnen zwischen den Stationen zu vermeiden. Die Fahrzeuge warten in der jeweils vorhergehenden Station dann mit offenen Türen auf diese Meldung und rücken dann eine Haltestelle vor. Hierdurch wird zwar die Zugdichte gesenkt, allerdings erhöht sich gleichzeitig die Sicherheit und Zuverlässigkeit enorm. Ob diese Änderungen den gewünschten Erfolg bringen, wird sich am Veranstaltungstag zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.