Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Grube gegen Stellenstreichungen bei DB-Vertrieb

25.05.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

In einem Gespräch mit den Gewerkschaftsvorsitzenden Hommel (GDBA) und Kirchner (Transnet) sagte Bahnchef Rüdiger Grube zu, daß es bei DB-Vertrieb keinen Stellenabbau geben werde. „Entsprechende Pläne der DB Vertriebs GmbH würden von ihm nicht gebilligt“ heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Das Westfalenblatt hatte am vergangenen Samstag (22. Mai) berichtet, daß der Personalbestand im Fahrscheinverkauf von rund 2.400 auf etwa 1.950 gesenkt werden solle.

Die Arbeitnehmervertreter halten die Reisenzentren für die wichtigste Schnittstelle zum Kunden, an der nicht nur Verkauf, sondern insbesondere auch Beratung von besonderer Bedeutung sei. „Wir haben auch deutlich gemacht, daß unsere Kolleginnen und Kollegen in diesem Bereich schon jetzt an der Belastungsgrenze angekommen sind. Ein weiterer Personalabbau ist nicht darstellbar“ so Hommel und Kirchner weiter.

Bild: Deutsche Bahn AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.