Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Dresden nimmt Tatra-Tram aus dem Betrieb

30.05.10 (Allgemein) Autor:Jürgen Eikelberg

Straßenbahnen in DresdenNach 40 Jahren haben sie ihren Dienst getan: Die Dresdner Verkehrsbetriebe nehmen die letzten der traditionsreichen Tatra-Straßenbahnen endgültig aus dem Betrieb. Die Fahrzeuge aus tschechoslowakischer Produktion wurden erstmals 1964 und 1965 zu Versuchszwecken ins „Florenz an der Elbe“ gebracht.

Der sächsische Verkehrsstaatssekretär Roland Werner (FDP) würdigte die in Bautzen entwickelten Fahrzeuge als „ein Zeichen für sächsische Innovation“. Die ersten modernen Straßenbahnen wurden bereits 1995 angeschafft, in Zukunft werden sie das Stadtbild vollständig prägen. Tatras bleiben aber in Leipzig, Chemnitz, Zwickau, Plauen und Görlitz weiterhin im Einsatz.

Bild: Henry Mühlpfordt. Lizenz: CC-by-SA 3.0

2 Responses


  1. ronny kretzschmar
    21.02.11 um 11:59

    Schade eigentlich das die Tatras so schnell dezimiert worden sind, den in anderen Städten Westdeutschlands fahren Straßenbahnwagen, mit denen es der Tatra- Wagen locker aufnehmen kann. Nahezu ruckfreie Beschleunigung und Abbremsung des Zuges und die Traktionsfähigkeitkeit als Beispiel. Dieser Versuch ist in München ja kläglich gescheitert, da die Steuerung, sie arbeitete elektro- hydraulich, kläglich versagte. Anderseits hatten die dort eingesetzten 3achser- Wagen Nockenfahrschalter. Der Stromverbrauch der Tatras ist ja durch die Modernisierung auch gesenkt worden.Sie waren eben doch Wagen die robust und nach anfänglichen Startschwierigkeiten ihren Dienst 43 Jahre lang getan haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ronny Kretzschmar


  2. Hans-Jürgen Schack
    27.11.13 um 20:43

    Schade,das Sie nun nicht mehr durch Dresden fahren.Sie haben über Jahre hinweg das Stadtbild von Dresden geprägt.Leider konnte ich bei der Verabschiedung der Tatrastraßenbahnen im Jahr 2010 nicht dabei sein.Mit freundlichen Grüßen Hans-Jürgen Schack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.